Download Anleitung zur Darstellung phytochemischer Übungspräparate: by Dr. D. H. Wester (auth.) PDF

By Dr. D. H. Wester (auth.)

Show description

Read Online or Download Anleitung zur Darstellung phytochemischer Übungspräparate: Für Pharmazeuten, Chemiker, Technologen u. a. PDF

Best german_7 books

Systematik für die rechnergestützte Ähnlichteilsuche und Standardisierung

Die vorliegende Dissertation entstand während meiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München. Herrn Prof. Dr. -Ing. Dr. h. c. Joachim Milberg und Herrn Prof. Dr. -Ing. Gunther Reinhart, den Leitern dieses Instituts, gilt mein besonderer Dank für die wohlwollende Förderung und großzügige Unterstützung meiner Arbeit.

Grundkurs Wirtschaftsmathematik: Prüfungsrelevantes Wissen - Praxisnahe Aufgaben - Komplette Lösungswege

Der „Grundkurs Wirtschaftsmathematik“ vermittelt in kompakter Weise das für ein Wirtschaftsstudium benötigte mathematische Grundwissen. Die ausführlichen Lösungswege machen den Stoff leicht verständlich und nachvollziehbar, d. h. über die schlichte Darstellung einer Lösung hinaus werden auch die zum echten Verständnis der Materie notwendigen einzelnen Denkschritte gezeigt.

Additional info for Anleitung zur Darstellung phytochemischer Übungspräparate: Für Pharmazeuten, Chemiker, Technologen u. a.

Example text

Als Vorlage, worin das Destillat aufgefangen wird, kann jedes passende Gefäß Verwendung finden. Wenn Kühler und Vorlage nicht direkt miteinander verbunden werden können, Destillation. 21 so bedient man sich eines Vorstoßes oder Allonges, d. h. ::ke oder einesGummischlauches in oder über die entsprechenden Teile des Kühlers oder der Vorlage geschoben w-erden. ) Bei den meisten Substanzen gehen bei der Destillation unterhalb und oberhalb des richtigen Siedepunktes kleine Anteile über (Vorlauf und Nachlauf), die gesondert aufgefangen und gewöhnlich entfernt werden.

2. Es muß eine kleine Menge eines Niederschlages, der in viel Flüssigkeit suspendiert ist. auf einem kleinen Filter ge· sammelt werden. Der erste Fall wird gewöhnlich durch kleine Substanzteile' verursacht, welche die Poren des Filters verstopfen. Man kann nun versuchen, diese Teilchen zu vergrößern. Sindes kristallisierbare Körper, so gelingt dies öfters, indem man den Niederschlag längere Zeit mit der Flüssigkeit in Berührung läßt unter leichter Erwärmung. Es beruht dies auf einer Umkristallisation der kleinsten zu größeren Kristallen.

Von letzteren seien hier einige der wichtigsten angeführt: die Temperatur sinkt auf - 15,5° C 1 Chlorkalzium + 4 Wasser - 17° 8 Glaubersalz + 5 konz. ure 3 Schnee . . . - 21° 1 Kochsalz 1 Schnee. 1 verd. ure + Äther . . ndigen) Dewarschen Gefäß aufbewahrt, wo sie sich lange halten. Die ausgefrorne Substanz wird durch Pressen zwischen Filtrierpapier oder Absaugen im Eistrichter (s. S. 35) von den flüssigen Anteilen getrennt. Feste Substanzen können auch durch Kristallisation (s. S. 42) oder in gewissen Fällen durch Sublimation (s.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 41 votes