Download Anleitung zur Gesundheitspflege auf Kauffahrteischiffen by (auth.) PDF

By (auth.)

Show description

Read or Download Anleitung zur Gesundheitspflege auf Kauffahrteischiffen PDF

Best german_13 books

Ueber den Ausfluß des Dampfes aus Mündungen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Lehrbuch der Waldwertrechnung und Forststatik

This publication is a duplicate, made out of electronic pictures of the unique. It used to be scanned on the college of Toronto Libraries and should include defects, lacking

Extra info for Anleitung zur Gesundheitspflege auf Kauffahrteischiffen

Example text

5 mu\3 auf3etbem geniigenb trocfen fein unb ift i)ttJecfmiif3ig in faubeten 6iicfen betpacft in ttocfenen, luftigen ffiiiumen auf~ubett>al)ten. lie gleicf)e ~otficf)t ift bei bet 2agerung bon ®tie\3 (jffieicrengrief3), ®tii~e, ®taupen, S)aferffocfen unb ffiei5 i)U beobacf)ten, ebenfo ift bei il)rem @infauf auf Unbetbotbenl)eit (~btt>efenl)eit bon tietifcf)en 6cf)iiblingen unb einttJanbfreier @erucf)) i)U acf)ten. § 24. ) finb ttJegen bet gut en ~u5nu~batfeit il)m SRiil)tfioffe fiit bie @rniil)rung be5 6eemann5 ttJol)l geeignet unb ermiiglicf)en bie tt>iinf cf)en5ttJette ~btt>ecf)flung in bet @rniil)rung.

31. Jtage. ~ot bern Wnfauf nid)t genau oefanntet £eben5mittef batf man e5 nid)t unieda1fen, fief) nad) il)ten Q:igenfd)aften unb bet Wri il)tet ,Subereitung bei 5UtJedii1figen s;j3erfonen ~u erfunbigen. @5 if± unmoglid), l)ier ane ~tofTe auf&u&iil)fen, tuefd)e ~ertuenbung finben fOnnen, nut einige gebtiiud)fid)ere feien ertuiil)nt. ~tatt be§ ~af&fleifd)e5 fann man Charqui obet Carne secca nel)men (§ 20). Wl5 Q:rfa~ bet @tbfen eignen fief) bie fd)on ettuiil)nien Garbanzos ober bie Quinchonchos (Angfouti, Xhora-Paerou, Ambrevade, brafHianifd)e Wngofaerbfen) in lffieftinbien unb bern tro~ pifd)en :teife ~iibametifa5 unb Wftifai3, in Q:f)ina unb Sapan.

Beitriiumen 3-u ergiin0enbe IDCengen an )Sorb 0u ne'f)men finb. ®ie foUen an luftigen fii'f)len Drten aufoettJaf)rt ttJerben unb l)iiufig auf i'f)re Unberboroenl)eit gefjriift ttJerben. Bor&ug bet 18illigfeit. ®ie miiffen bon geniigenb trocfener )Be~ fd)affen'f)eit unb frei bon Wlaben fein. ~et ®efa'f)r be5 ®d)im~ me1igttJerben5 ift burd) 2agerung an trocfenen, fiil)len Orten 0u f>egegnen. Bot bem 5rod)en finb fie &Uniid)ft in lauttJatmem m5affer mel)tere ®tunben ftel)en 0ulaffen, oi5 fie geniigenb auf~ gequollen finb.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 21 votes