Download AZ, Handbuch für Asbestzementrohre by Kurt Hünerberg PDF

By Kurt Hünerberg

Show description

Read or Download AZ, Handbuch für Asbestzementrohre PDF

Similar german_13 books

Ueber den Ausfluß des Dampfes aus Mündungen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Lehrbuch der Waldwertrechnung und Forststatik

This e-book is a reproduction, made out of electronic photographs of the unique. It was once scanned on the college of Toronto Libraries and will comprise defects, lacking

Extra resources for AZ, Handbuch für Asbestzementrohre

Sample text

Ab= 400,3 kpfcm 2 • Die Stiitzweite fUr die Langsbiegeversuche betrug 165 cm. Die Festigkeiten wurden aus den Gleichungen nach DIN 19800 berechnet. Die tTberlagerungsversuche wurden derart durchgefiihrt, daB die eine Belastungsgri:iBe konstant gehalten und so gewahlt wurde, daB die Spannung etwa 1 / 3 bzw. 2 / 3 der entsprechenden Festigkeit betrug, wahrend die andere Belastungsgri:iBe bis zum Bruch gesteigert wurde. Die gemittelten Ergebnisse enthalt Tab. 4. Tabelle 4. M ittlere Festigkeitswerte bei uberlagerter Beanspruchung durch I nnendruck und Liingsbiegebelastung Konstante Lastgro/Je Variierte Lastgro/Je Ringzugspannung a, (kpfem2 ) ea.

S 0 s 70 IS Zeif ZO Danach wird bei Wasserlagerung praktisch nach sieben Tagen die maximale Sattigung der raumfeuchten Druckrohrproben erreicht. Bei anschlie13ender Ofentrocknung unter 105 oc betrug nach sechs Tagen die W asserabgabe weniger als 0,5% des Trockengewichtes. Bei einer zweiten 26 4 Asbestzement-Druckrohre W asserlagerung war die Wassersattigung bereits nach zwei Tagen erreicht, der End-Wassergehalt lag jetzt jedoch niedriger, da bei der ersten Wasserlagerung Abbindewasser aufgenommen und das Material dadurch dichter wurde (Anstieg des Raumgewichts).

Der Abrieb wurde an mehreren MeBpunkten mechanisch gemessen. Der fiir die Untersuchungen verwendete Sand bzw. Kies entstammte einem Mehrkammer-Langsandfang der Klaranlage Stuttgart-Miihlhausen und hatte die in Tab. 6 angegebene Kornzusammensetzung. Tabelle 6. Kornzusammensetzung des fur Abriebversuche von PoPEL verwendeten Sandes [ V25] Korngrol3e (mm) Prozentuale Menge % 1-2 2-3 3-5 5 55 15 15 15 Zusammen: 100 iiber Das Wasser-Sand-Gemisch bestand aus 12 kp Sand und 10 l Wasser, wobei sich nur etwa 2/ 3 der Fiillung an der Rutschbewegung beteiligten.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 27 votes