Download Blut muss fließen: Undercover unter Nazis by Thomas Kuban PDF

By Thomas Kuban

Kaum jemand weiß, wer Thomas Kuban ist – intestine für ihn! Denn der Undercover-Journalist hat unter Lebensgefahr die Machenschaften der rechten Musikszene dokumentiert. Getarnt als brauner Kamerad, filmte Kuban über 30 Konzerte von Nazibands. Rechtsrock ist der Takt, zu dem sich eine ganze Jugendkultur bewegt– und das Rekrutierungsinstrument der rechten Hassprediger. Die packende Reportage schildert eine Neonaziszene von erschreckendem Selbstbewusstsein, deren Netzwerk bis in die Mitte der Gesellschaft reicht. used to be passiert im Untergrund? Wie ziehen die Szenegrößen ihre Strippen? Dieses Buch zeigt Ihnen den Weg hinter die Kulissen.

»Es gibt nicht viele Journalisten, die das Wagnis auf sich nehmen, Informationen aus dem Inneren der gewaltbereiten Neonazi-Szene zu sammeln.« - Der Spiegel

Show description

Read Online or Download Blut muss fließen: Undercover unter Nazis PDF

Best german_8 books

Entwicklung der Geburtshilfe und Gynäkologie im 19. Jahrhundert

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Raum und Zeit im Lichte der neueren Physik: Eine allgemeinverständliche Entwicklung des raumzeitlichen Relativitätsgedankens bis zum Relativitätsprinzip der Trägheitssysteme

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Blut muss fließen: Undercover unter Nazis

Sample text

Der Rausschmiss bei einem Neonazi-Konzert führt schließlich schnell ins Krankenhaus. Und als es in der »Ostmark« auf einmal hieß, die Gendarmerie komme, brachen die Baden-Württemberger ihren Auftritt vorsichtshalber ab, obwohl sie erst eine Viertelstunde lang gespielt hatten. Dementsprechend lange zog sich das Ermittlungsverfahren hin. Nach rund dreijähriger Arbeit erklärte die Stuttgarter Staatsanwaltschaft: »Die Band-Mitglieder setzten alles daran, für Außenstehende unerkannt zu bleiben. |34| Im Unterschied zu den meisten deutschen Neonazi-Bands hat sich »Race War« von Anfang an keine Mühe gegeben, legale Titel zu produzieren.

Und noch einmal »Glory Unending«, die als »Forums-Walküre« galt: »Die Zeiten, in denen zehn Jahre alte Videoausschnitte kamen, scheinen vorbei zu sein. « Sie sollte Recht behalten. In den folgenden Jahren zogen meine Videorecherchen auch juristische Konsequenzen für einige Nazis nach sich – zumindest dort, wo Polizei und Staatsanwaltschaft solide Nachermittlungen anstellten, nachdem mein Material im Fernsehen gelaufen war. Das Forenmitglied »Dirlewanger« tröstete die Betroffenen schon vorab: »Ich wünsche allen, die deswegen Ärger haben, durch den Bericht, viel Kraft und Durchhaltevermögen.

Race War« eiferte dieser Szene-Kultband nach, wenn man ihren Werdegang in strafrechtlicher Hinsicht betrachtet. Die vier Schwaben stürmten mit militanten Liedern die internationalen Neonazi-Charts. Die Polizei ermittelte alsbald – unter anderem wegen des Aufrufs zum Krieg. Der Sänger war Bundeswehrsoldat. Während die Szene-|33|Promis aus dem Norden auf ihr Urteil warteten, hatte der Nachwuchs im Süden immerhin schon mit Hausdurchsuchungen zu kämpfen. Dem Staatsschutz gelang es, einen Keil in die Kapelle zu treiben.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 22 votes