Download Controlling von Projekten: Mit konkreten Beispielen aus der by Rudolf Fiedler PDF

By Rudolf Fiedler

Profitieren Sie von den umfangreichen Praxisbeispielen und der zuverlässigen Gesamtsicht auf alle Aspekte des Projektcontrollings. So bauen Sie ein wirkungsvolles Projektcontrolling auf und integrieren es in das Projektmanagement. Nutzen Sie praxiserprobte und fortschrittliche Instrumente und Methoden für die Steuerung der Projektkosten, -leistungen und -termine. Dieser "Klassiker" ist wegweisend für die konkrete Projektarbeit und die Realisierung eines strategisch ausgerichteten Projektcontrollings.

Show description

Read Online or Download Controlling von Projekten: Mit konkreten Beispielen aus der Unternehmenspraxis - Alle Aspekte der Projektplanung, Projektsteuerung und Projektkontrolle PDF

Best german_15 books

Datenanalyse mit SPSS: Realdatenbasierte Übungs- und Klausuraufgaben mit vollständigen Lösungen

Peter P. Eckstein bietet in diesem Lehrbuch eine Vielzahl von Übungs- und Klausuraufgaben zur statistischen Datenanalyse mit SPSS an. Die Aufgaben sind nach inhaltlichen Schwerpunkten geordnet und decken jedes Anspruchsniveau ab. foundation sind reale Daten, die im Kontext von praktischen Problemstellungen der empirischen Wirtschafts- und Sozialforschung erhoben wurden.

Optimierungsmethoden: Eine Einführung

Diskrete und kontinuierliche Methoden der mathematischen Optimierung werden in diesem Lehrbuch integriert behandelt. Nach einer Einführung werden konvexe Mengen (mit einer Anwendung auf notwendige Optimalitätsbedingungen bei Ungleichungsrestriktionen) behandelt, gefolgt von einer genaueren Betrachtung des Spezialfalls von Polyedern und dessen Zusammenhang zum Linearen Programmieren.

Bedingungen gerechten Handelns: Motivations- und handlungstheoretische Grundlagen liberaler Theorien

Legitimität und begründeter Legitimitätsglaube sind aus Sicht der liberalen politischen Philosophie nicht voneinander zu trennen: Die Regeln zur Ordnung einer Gesellschaft sind nur dann normativ gerechtfertigt, wenn die Bürger, die diesen Regeln unterworfen werden sollen, sie - prinzipiell - tatsächlich akzeptieren können, und zwar wegen der Gründe, die für sie sprechen.

Das Unternehmen Agentur: Erfolgreich selbständig in der Versicherungswirtschaft

Wer sich als Vermittler selbständig macht, muss gerade am Anfang einige ungewohnte Hürden überwinden. Doch wem ein guter commence gelingt, wird schnell die ersten Erfolge verbuchen können. Dieses Buch macht healthy für eine erfolgreiche Agenturführung. Es zeigt Schritt für Schritt, wie selbständige Vermittler oder Agenturinhaber in der Assekuranz ihr eigenes Unternehmen optimum entwickeln können.

Extra resources for Controlling von Projekten: Mit konkreten Beispielen aus der Unternehmenspraxis - Alle Aspekte der Projektplanung, Projektsteuerung und Projektkontrolle

Example text

Es muss geprüft werden, ob Projektvorschläge den strategischen Zielsetzungen offensichtlich widersprechen. Auch die Machbarkeit ist zu hinterfragen. In dieser Phase sollten Muss-Projekte definiert werden. Dabei handelt es sich um Vorhaben, die z. B. aufgrund gesetzlicher Vorschriften unumgänglich sind. Die Deklarierung als Muss-Projekt ist restriktiv zu handhaben. Keinesfalls sollten besondere „Lieblingsprojekte“ einzelner Bereiche oder des Managements von vornherein als Muss-Projekt eingestuft werden.

Die Nutzwertanalyse erlaubt eine Gesamtbeurteilung aller relevanten Attraktivitätskriterien. Wie wird die Nutzwertanalyse durchgeführt? In der Nutzwertanalyse wird ein Punktwert für jedes Projekt ermittelt. Dieser Punktwert ist ein Indikator für die Erfüllung der Unternehmensziele und damit für den Nutzen eines Projektes. Der Nutzwert wird in fünf Schritten erarbeitet: 1. 2. 3. 4. 5. Ziele bestimmen und Ziele gewichten, Punkte für die Projekte vergeben, Gewichte mit den zugehörigen Punkten multiplizieren, gewichtete Punktgesamtsumme ermitteln und Sensitivität des Ergebnisses analysieren.

Sie erleichtert die Gewichtung durch paarweisen Vergleich aller Ziele. 17,8 3 4 a Kundenzufriedenheit a 3,6 7 0 b c Wettbewerbsvorteile c 21,4 2 5 c a c 7,2 6 1 d 5 2 e 4 3 f g g f 14,3 g c f Folgekosten g f c Entwicklungskosten a e e 10,7 a d Dringlichkeit g Risiko g 25,0 1 6 g Wirtschaftlichkeit Ziel Häufigkeit Rang (Summe der Ränge = 28) Gewicht (Summe der Gewichte =100) Gewicht = Summe der Gewichte Summe der Ränge x umgedrehter Rang Abb. 28: Zielgewichtung mit der Präferenzmatrix In Abb. 28 wurde das Ziel Kundenzufriedenheit (= a) viermal als das wichtigere eingestuft.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 4 votes