Download Datenanalyse mit SPSS: Realdatenbasierte Übungs- und by Peter P. Eckstein PDF

By Peter P. Eckstein

Peter P. Eckstein bietet in diesem Lehrbuch eine Vielzahl von Übungs- und Klausuraufgaben zur statistischen Datenanalyse mit SPSS an. Die Aufgaben sind nach inhaltlichen Schwerpunkten geordnet und decken jedes Anspruchsniveau ab. foundation sind reale Daten, die im Kontext von praktischen Problemstellungen der empirischen Wirtschafts- und Sozialforschung erhoben wurden. Vollständige und ausführliche Lösungen zu allen Aufgaben führen zu einer hohen Verständlichkeit des komplexen Stoffes und ermöglichen somit ein effektives Selbststudium und eine gezielte Klausurvorbereitung.

Für die vierte Auflage wurde das Aufgabenspektrum auf insgesamt 153 komplexe Problemstellungen mit zahlreichen theoretischen und praktischen Fragen erweitert. Alle in diesem Lehrbuch verwendeten SPSS Dateien sind im Anhang aufgelistet und stehen im web zur freien Verfügung bereit.

Show description

Read Online or Download Datenanalyse mit SPSS: Realdatenbasierte Übungs- und Klausuraufgaben mit vollständigen Lösungen PDF

Similar german_15 books

Datenanalyse mit SPSS: Realdatenbasierte Übungs- und Klausuraufgaben mit vollständigen Lösungen

Peter P. Eckstein bietet in diesem Lehrbuch eine Vielzahl von Übungs- und Klausuraufgaben zur statistischen Datenanalyse mit SPSS an. Die Aufgaben sind nach inhaltlichen Schwerpunkten geordnet und decken jedes Anspruchsniveau ab. foundation sind reale Daten, die im Kontext von praktischen Problemstellungen der empirischen Wirtschafts- und Sozialforschung erhoben wurden.

Optimierungsmethoden: Eine Einführung

Diskrete und kontinuierliche Methoden der mathematischen Optimierung werden in diesem Lehrbuch integriert behandelt. Nach einer Einführung werden konvexe Mengen (mit einer Anwendung auf notwendige Optimalitätsbedingungen bei Ungleichungsrestriktionen) behandelt, gefolgt von einer genaueren Betrachtung des Spezialfalls von Polyedern und dessen Zusammenhang zum Linearen Programmieren.

Bedingungen gerechten Handelns: Motivations- und handlungstheoretische Grundlagen liberaler Theorien

Legitimität und begründeter Legitimitätsglaube sind aus Sicht der liberalen politischen Philosophie nicht voneinander zu trennen: Die Regeln zur Ordnung einer Gesellschaft sind nur dann normativ gerechtfertigt, wenn die Bürger, die diesen Regeln unterworfen werden sollen, sie - prinzipiell - tatsächlich akzeptieren können, und zwar wegen der Gründe, die für sie sprechen.

Das Unternehmen Agentur: Erfolgreich selbständig in der Versicherungswirtschaft

Wer sich als Vermittler selbständig macht, muss gerade am Anfang einige ungewohnte Hürden überwinden. Doch wem ein guter begin gelingt, wird schnell die ersten Erfolge verbuchen können. Dieses Buch macht healthy für eine erfolgreiche Agenturführung. Es zeigt Schritt für Schritt, wie selbständige Vermittler oder Agenturinhaber in der Assekuranz ihr eigenes Unternehmen optimum entwickeln können.

Additional info for Datenanalyse mit SPSS: Realdatenbasierte Übungs- und Klausuraufgaben mit vollständigen Lösungen

Example text

Ii) Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Autofahrer „am Steuer“ ein Mobiltelefon benutzt, ist unveränderlich und gleich der unter a) berechneten Wahrscheinlichkeit. iii) Von Interesse ist die Anzahl A der Autofahrer, die im Rahmen der Verkehrskontrolle ordnungswidrig „am Steuer“ ein Mobiltelefon benutzen. Benennen Sie sowohl den Zufallsprozess als auch das theoretische Verteilungsmodell, mit dessen Hilfe der Zufallsprozess beschrieben werden kann. Charakterisieren Sie die Zufallsgröße A und geben Sie ihre möglichen Realisationen sowie ihr vollständig spezifiziertes Verteilungsmodell an.

Notieren Sie für die interessierenden Ereignisse die jeweils günstigen Ergebnisse. e) Einmal unterstellt, dass jedes Ergebnis des betrachteten Zufallsexperiments gleichmöglich ist. Geben Sie gemäß der Problemstellung d) die Wahrscheinlichkeit für die interessierenden zufälligen Ereignisse an. Welcher Wahrscheinlichkeitsbegriff liegt Ihrer Berechnung zugrunde? Begründen Sie kurz Ihre Aussage. f) Welche der in der Problemstellung d) vermerkten zufälligen Ereignisse sind in ihrer paarweisen Betrachtung i) disjunkt und ii) gleichwahrscheinlich?

Sav in den Variablen M1 bis M5 gespeichert. Die Datei ist im lehrbuchbezogenen Downloadbereich verfügbar. a) Wie viele der Befragten nannten keine der aufgelisteten Maßnahmen? b) Charakterisieren Sie die Variablen M1 bis M5. c) Werten Sie die interessierenden Variablen aus und beantworten Sie die folgenden Fragen: i) Wie viel Prozent der befragten Personen nannten wenigstens eine Maßnahme? ii) Welche Maßnahme wurde am wenigsten und wie oft genannt? iii) Wie viele Maßnahme-Nennungen wurden insgesamt statistisch erfasst?

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 31 votes