Download Der Vermögensbegriff im Strafrecht: Versuch eines Systems by Rudolf Hirschberg PDF

By Rudolf Hirschberg

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Der Vermögensbegriff im Strafrecht: Versuch eines Systems der Vermögensdelikte PDF

Similar german_8 books

Entwicklung der Geburtshilfe und Gynäkologie im 19. Jahrhundert

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Raum und Zeit im Lichte der neueren Physik: Eine allgemeinverständliche Entwicklung des raumzeitlichen Relativitätsgedankens bis zum Relativitätsprinzip der Trägheitssysteme

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Der Vermögensbegriff im Strafrecht: Versuch eines Systems der Vermögensdelikte

Example text

Um Vennögensverbrechen handelt es sich dabei keinesfalls. Die Gegenüberstellung beider Ansichten bei MERKEL 56 unter den Schlagworten ma teriell-fonnell aber ist, wie sich nunmehr leicht einsehen läßt, überhaupt unzutreffend 57. In allen Fällen handelt es sich um den Schutz von Interessen höchst materieller 58 Natur. Was sie voneinander unterscheidet, ist nicht mehr und nicht weniger als das Prinzip ihrer Einteilung. Das mag wichtig genug sein, es berührt jedoch den Wert des geschützten Interesses in keiner Weise.

Doch mag diese Frage hier vorläufig auf sich beruhen bleiben. Der Gegensatz innerhalb des Systems besteht und läßt sich nicht wegleugnen. Für uns aber wird es jetzt in erster Linie darauf ankommen, Wesen und Grund der Trennung von iniuria und damnum iniuria datum näher zu untersuchen. Dazu müssen wir uns jedoch zuerst über den Umfang des durch die Kategorie der iniuria geschützten Rechtskreises Gewißheit verschaffen. Das Verständnis dieser Deliktsform bereitet heutzutage einige Schwierigkeit, weil sie als solche modernem Denken fremd ist.

Rechtsgrund ist überall der Staat: die Freiheit ist nur ein anderer Ausdruck für das Bürgerrecht im weitesten Sinne". - V gl. auch HÄLSCHNER: GerSaal Bd. 64 S. 356-358 über den Gegensatz zwischen römischer und altgermanischer Auffassung. 42 Die folgenden Darlegungen beruhen zum Teil auf der Schrift von E. 1-29. 43 BURCHARDI: Grundzüge des Rechtssystems der Römer (1822) S. 275ff. (LANDSBERG: a. a. O. S. 6, 9). Der Begriff der iniuria im späteren römischen Recht. 37 Eine andere Gruppe von Gelehrten 44 glaubte, das entscheidende Merkmal in "der Richtung des Angriffes gegen die Person" erblicken zu können.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 24 votes